Wissen um Winterreifen in Großbritannien immer noch mangelhaft

Nach zwei außergewöhnlich starken Wintern in Großbritannien und diversen Aufklärungsaktionen von Auto- und Reifenherstellern sowie Organisationen hat die Hoffnung geweckt, dass britische Autofahrer für den Einsatz von Winterreifen empfänglicher geworden sind. Eine Verbraucherumfrage des Onlinereifenhändlers „mytyres.co.uk“, ein Delticom-Tochterunternehmen, ergab jedoch Enttäuschendes, vor allem ein geringes Wissen um die Vorzüge von Winterreifen: Nur sechs Prozent der befragten britischen Verbraucher zieht überhaupt einen Winterreifenkauf in Betracht, 37 Prozent gaben an, nicht zu wissen, was Winterreifen sind und 31 Prozent wissen nicht, dass solche Reifen in Großbritannien überhaupt käuflich zu erwerben sind.

Ferner hat die Umfrage – vielleicht etwas überraschend – ergeben, dass jüngere Konsumenten in Großbritannien noch weniger informiert sind als die älteren, die ja schon in der Vergangenheit als relativ wenig marken-, dafür aber um so preisorientierter galten. Britische Autofahrer gelten häufig als ausgesprochene Reifenmuffel. Und so ist es vielleicht wenig überraschend, dass sie bei der Befragung mutmaßten, Winterreifen seien teurer als Sommerreifen.

Immerhin: 75 Prozent der befragten Konsumenten halten es für wichtig, im Winter mobil bleiben zu wollen. Während in England das Thema „Winterreifenpflicht“ noch nicht die politische Ebene erreicht hat, hat man im schottischen Parlament immerhin schon mal darüber diskutiert. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.