Starco-Gruppe baut Vollgummireifenfabrik auf Sri Lanka

,

Im Rahmen ihrer globalen Wachstumskampagne will die Starco-Gruppe jetzt eine Reifenfabrik auf Sri Lanka bauen. Wie es dazu heißt, soll die Anlage vorwiegend Vollgummireifen fertigen, die dann unter dem Markennamen “Starco” weltweit vertrieben werden sollen. Das dänische Unternehmen rechnet mit Anfangsinvestitionen in Höhe von zwei Millionen Euro. Die Inbetriebnahme ist für das erste Quartal 2012 geplant. Es sollen rund 120 Arbeitsplätze in der von Susantha Perera, einer bekannten Persönlichkeit der sri-lankischen Reifenbranche, geführten Anlage entstehen. Wie das Unternehmen betont, solle die neue Fabrik auf Sri Lanka weder bestehende Produktionskapazitäten in den Werken in Kroatien, der Schweiz, China oder Großbritannien duplizieren. Noch sollen nach Inbetriebnahme der neuen Anlage bestehenden Kapazitäten verlagert werden, verspricht die Starco-Gruppe. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.