Mit weichen Laufflächenmischungen zum Korea-GP

Mittwoch, 12. Oktober 2011 | 0 Kommentare
 

Wie zu den traditionellen Formel-1-Stadtkursen in Monaco und Singapur sowie zu den Grand-Prix-Rennen in Kanada und Ungarn wird Exklusivausrüster Pirelli den Teams am kommenden Wochenende in Mokpo auf dem “Circuit Yeongam” zum Korea-Event wiederum die Laufflächenkombination “P Zero Red” (supersoft) und “P Zero Yellow” (soft) zur Verfügung stellen. Da der F1-Zirkus erst das zweite Mal auf dieser noch jungen Strecke gastiert, dürfte das Datenmaterial zu den Beanspruchungen der Reifen noch übersichtlich sein. Immerhin kann man eine Parallele heranziehen, verläuft doch ein Teil der Rennstrecke ähnlich wie in Montreal auf Straßen, die bei rennfreien Wochenenden vom normalen Autoverkehr genutzt werden.

Schlagwörter:

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *