Rumänien gibt Pirelli und Conti Investitionshilfen

27,230 Millionen Euro kostet der Bau einer neuen Produktionshalle in Slatina durch die „Cord Romania“, ein Joint Venture von Pirelli und Continental, die beide im Lande Reifen produzieren, zur Herstellung von Reifenkord. Wie das rumänische Finanzministerium mitteilt, werde die Investition mit 6,180 Millionen Euro bezuschusst, 200 Arbeitsplätze würden zu den bestehenden 373 hinzukommen.

Bei einem zweiten Projekt in Carei gibt der rumänische Staat 4,4 Millionen Euro dazu, damit ContiFluid Automotive eine neue Halle und eine Produktionslinie für Wasser- und Luftschläuche errichtet, die in der Automobilindustrie eingesetzt werden. Das Gesamtinvestment wird mit 15,140 Millionen Euro beziffert und soll die Mitarbeiterzahl von aktuell 847 um 300 nach oben schrauben. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.