Registrierte Verstöße gegen die „Winterreifenpflicht“ in der letzten Saison

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) ist zufrieden: Nur knapp 2.200 Verstöße gegen die Winterreifenpflicht wurden in der vergangenen Wintersaison registriert, bei 42,3 Millionen zugelassenen Pkw wird dies als ein sehr gutes Ergebnis gewertet. Die geringe Quote sei auch auf die neue Winterreifenregelung zurückzuführen, die den Autofahrern als Orientierung dient lässt die DVR-Initiative Reifenqualität – „Ich fahr auf Nummer sicher!“ in einer Pressemeldung wissen.

Hans-Georg Marmit von der Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V. (KÜS) spricht besonders den Autofahrern in Mecklenburg-Vorpommern und dem Saarland ein großes Lob aus: „In der vergangenen Wintersaison wurden vom Kraftfahrt-Bundesamt, besser bekannt als ,Flensburg‘, nur vier Verstöße gegen die situative Winterreifenpflicht in Mecklenburg-Vorpommern und nur fünf im Saarland registriert. Ich hoffe, dass wir dieses tolle Ergebnis in Zukunft bundesweit erreichen können.“ Autofahrer in anderen Bundesländern können sich hieran ein Beispiel nehmen: In Bayern und in Niedersachsen war die Anzahl der Verstöße mit 328 bzw. 259 deutlich höher. Spitzenreiter im bundesweiten Vergleich ist Nordrhein-Westfalen: Hier wurden im Winter 2010/2011 729 Bußgelder verhängt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.