Pirelli verhilft Kawasaki-SRC-Team zum Sieg in Le Mans

Julien Da Costa, Grégory Leblanc und Olivier Four vom Team Kawasaki-SRC gewinnen das 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2011 auf Pirelli-Diablo-Superbike.Reifen. Von Startplatz drei aus ins Rennen gegangen, konnte Startfahrer Julien Da Costa schon in der ersten Kurve die Führung übernehmen. Das war der Beginn eines aufsehenerregenden Kampfes um den Sieg zwischen den beiden Top-Teams von Kawasaki und Suzuki-Sert N°1, pilotiert von Delhalle, Sakai und Guittet. Am Sonntagmorgen um 10:40 Uhr lagen die sich duellierenden Motorräder immer noch fast gleichauf innerhalb einer Rennrunde. Der Abstand betrug lediglich eine Minute. Doch die Suzuki musste wegen eines technischen Problems außerplanmäßig an die Box und verlor die Runde. Dieser Boxenstopp markierte den Wendepunkt des Rennens. Die Pirelli besohlte Kawasaki behielt die Führung bis zur Zielflagge. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.