Michelin arbeitet mit der Amyris Inc. zusammen

Donnerstag, 29. September 2011 | 0 Kommentare
 

Weil Rohöl knapp wird und es aus Umweltgründen eine Hinwendung zu nachwachsenden Rohstoffen gibt, gilt es bereits heute, Versorgungsquellen von morgen zu erschließen. Michelin hat daher mit der Amyris, Inc. (Emeryville/Kalifornien) einen Kooperationsvertrag geschlossen, der die Entwicklung und Kommerzialisierung von Isopren beinhaltet.

Isopren kann in vielen Bereichen eingesetzt werden, unter anderem auch bei der Herstellung von Synthesekautschuken, die in Reifen Anwendung finden. Gemäß der Vereinbarung ist geplant, dass Amyris ab dem Jahr 2015 aus Pflanzen gewonnenes Isopren an Michelin liefert. Die Liefervereinbarung ist auf zehn Jahre terminiert und garantiert Michelin nicht genannte Kontingente, beinhaltet aber auch das Recht für Amyris, andere Kunden mit Isopren zu beliefern.

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *