Brabus und Conti gehen Technologiepartnerschaft ein

Reifenhersteller Continental und der Fahrzeugveredler sowie Hersteller von High-Performance-Automobilen Brabus (Bottrop) gehen eine Technologiepartnerschaft ein. Ein entsprechender Vertrag wurde durch Nikolai Setzer, Leiter der Reifendivision und Mitglied des Vorstandes der Continental AG, sowie Prof. h.c. Bodo Buschmann, CEO von Brabus, unterzeichnet. Beide Vertragspartner wollen ihre Kompetenz zusammenführen, um die Reifen und Fahrzeuge noch besser aufeinander abzustimmen und damit das sportliche Fahren noch sicherer zu machen.

„Gerade dort, wo die Kräfte des Fahrzeuges übertragen werden, können wir durch das Zusammenbringen unserer Erfahrungen sowohl beim sportlichen Fahren wie auch bei der Sicherheit Synergien erzeugen“, berichtet Setzer. „Mit unseren High-Performance-Automobilen und Veredelungskomponenten setzen wir gemeinsam auf die Kompetenz unserer Entwickler, um Sportlichkeit, Komfort und Sicherheit auf ein neues Niveau bei der Fahrzeugveredelung zu heben“, ergänzt Buschmann. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.