Bande erbeutet 1.000 Pkw-Reifen bei bewaffnetem Raubüberfall

Montag, 26. September 2011 | 0 Kommentare
 

Bei einem Raubüberfall auf dem Rasthof “Oberpfälzer Alb (Süd)” an der Autobahn A 6 haben Unbekannte am vergangenen Freitag rund 1.000 Reifen gestohlen. Kurz nachdem der Lkw-Fahrer die Rastanlage angefahren hatte und dort zur Toilette gehen wollte, sei er von einem bewaffneten Täter überfallen worden.

Zurück am Lkw wartete dort ein zweiter Täter. Der Überfallene musste, so seine Schilderungen gegenüber der Polizei, in sein Fahrzeug einsteigen und wurde dann gegen 21.15 Uhr zum Parkplatz Laubenschlag-Süd gelotst.

Das Opfer hatte im Laderaum des Sattelzuges rund 1.300 Pkw-Neureifen geladen. Diese sollte er für seine Spedition in Portugal nach Weiden in der Oberpfalz bringen.

Auf dem Parkplatz musste er sodann aussteigen und die Türen des Aufliegers öffnen, bevor er im Führerhaus des Sattelzuges gefesselt wurde. Der Lastwagenfahrer gab gegenüber der Polizei weiter zu Protokoll, dass dann zwei Lastwagen mit etwa vier weiteren Männern gekommen seien. In diese beiden Lastwagen seien dann annähernd 1.

000 Reifen umgeladen worden. Der Wert der Tatbeute dürfte mindestens 80.000 Euro betragen, so die Mitteilung der Polizei weiter.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *