F1-Reifenspezifikationen für Japan und Korea benannt

Formel-1-Exklusivausrüster Pirelli hat die Reifentypen benannt, die bei den Rennen in Japan und Korea zum Einsatz kommen: Vor allem wegen der die Reifen stark beanspruchenden schnellen Kurven kommen in Suzuka der Medium- und der Softreifen zum Einsatz. Für Korea – eine Strecke, über die viel weniger Informationen vorliegen, die aber langsamer sein und weniger Grip bieten dürfte –, hat man sich für den Soft- und Supersoftreifen entschieden. Der Mediumreifen ist an den weißen, der Softreifen an den gelben und der Supersoftreifen an den roten Lettern auf der Seitenwand zu erkennen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.