CITEXPO-Veranstalter ziehen positives Fazit – Jubiläumsjahr kommt

Die Veranstalter der China International Tire Expo, kurz: CITEXPO, ziehen ein positives Fazit ihrer diesjährigen Reifenmesse in Shanghai. Wie Reliable International Exhibition Services dazu schreibt, kamen 7.190 Besucher zur bislang neunten CITEXPO ins Everbright Convention and Exhibition Center der chinesischen Metropole. Im Vorjahr waren dies noch 7.400 Besucher. Erneut stammten rund 60 Prozent der Besucher (4.160) nicht aus China; wie Reliable meldet, wurden an den drei Messetagen Anfang September 3.030 internationale Besucher aus 103 Ländern registriert. Insgesamt, heißt es weiter, nutzten 298 Unternehmen die CITEXPO (2010: 290), um ihre Produkte und Dienstleistungen dem Publikum vorzustellen, darunter auch einige namhafte Unternehmen der Branche wie Cooper-Chengshan, Jinyu Tire Group/Evergreen, Guizhou Tyre, Techking Tires, Aufine Group, SD International, Van den Ban oder der Räderriese Zhejiang Jingu; diese Unternehmen belegten insgesamt 22.000 m² an Ausstellungsfläche in drei beinahe komplett ausgebuchten Messehallen.

Wie Wilko Fong, Geschäftsführer von Reliable gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG erklärt, habe die diesjährige Messe „allen Beteiligten gute Ergebnisse beschert“; man könne auf zahlreiche Stammaussteller und -besucher zählen. Für die in 2012 stattfindende zehnte CITEXPO haben sich bereits aktuell über 180 Unternehmen verbindlich angemeldet und somit mit ihren Ständen 80 Prozent der Fläche dieses Jahres belegt. Es sind jetzt bereits zweieinhalb der verfügbaren drei Hallen fest gebucht, freuen sich die Veranstalter. Die Jubiläumsmesse vom 12. bis zum 14. September 2012 verspricht damit noch größer zu werden als die diesjährige.

Die CITEXPO hat sich in den Jahren seit 2003 deutlich entwickelt und zählt heute zu den führenden Reifenmessen in Asien. Lediglich die „Reifen China“, die im November ebenfalls in Shanghai stattfindet und ein Ableger der deutschen „Reifen“-Messe ist, lockt mehr Besucher an; im vergangenen Jahr waren dies über 9.300, obwohl damals lediglich 110 Aussteller die Messe nutzten. Die CITEXPO hingegen – eine alleinstehende, privat organisierte Messe – hat sich in den vergangenen Jahren den Ruf erarbeitet, eine erstklassige Handelsmesse ohne viel Show und Tamtam zu sein, eine Messe, auf der Käufer mit Verkäufern zusammentreffen, ohne dass dabei das Augenmerk auf’s Repräsentieren gelegt würde.

Die CITEXPO ist außerdem ein guter Gradmesser für die Bedürfnisse der internationalen Reifenmärkte. Standen etwa vor zwei, drei Jahren noch OTR-Reifen im Mittelpunkt vieler Stände, haben diese Reifen „Made in China“ heute kaum noch eine Chance auf den internationalen Reifenmärkten, entsprechend hat sich das Angebot auf der Messe verändert. Stattdessen hat sich in der jüngsten Vergangenheit vor allem das Segment Pkw-Reifen wie auch das Segment Leichtmetallräder zu einer der tragenden Säulen der CITEXPO entwickelt. Gefühlt war in diesem Jahr wenigstens jeder fünfte Aussteller im Rädergeschäft aktiv, entsprechend glänzten die Lackierungen in allen drei Messehallen.

Daneben stellten heuer auch viele Unternehmen ihre Lkw-Reifen auf der CITEXPO aus; dabei war indes wegen der hohen Kosten kaum ein Hersteller bereit, die Produktion auf PAK-freie Öle umzustellen, um die fertigen Reifen auch in Europa anbieten zu können, von einigen Ausnahmen einmal abgesehen. „Die Aussteller zeigen hier genau das, was der Markt nachfragt“, erklärt Wilko Fong von Reliable. Folglich bildeten die CITEXPO und deren Aussteller stets recht genau aktuelle Entwicklungen auf den internationalen Reifenmärkten ab, was – so Fong weiter – eines der Erfolgsgeheimnisse der Reifenmesse in Shanghai sei. arno.borchers@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.