Conti ist bereit für eCall-Systeme

Der automatische Notruf – eCall – im Auto soll nach dem Willen der EU-Kommission ab 2015 in allen Neuwagen eingebaut werden. Conti begrüßt diesen Vorstoß und sieht sich bestens gerüstet, kurzfristig entsprechende Systeme für alle Fahrzeugklassen zu liefern. Die für den eCall notwendige Telematikeinheit im Fahrzeug eröffnet gleichzeitig auch die Möglichkeit, zahlreiche zusätzliche internetbasierte Dienste ins Auto zu integrieren. Verbunden mit einem Infotainmentsystem seien diese Dienste auch im Auto leicht bedienbar und die Kosten für den automatischen Notruf könnten niedrig gehalten werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Technisch würde in der Kombination aus Infotainment- und Telematiksystemen das Multimediasystem um eine manuelle Notruffunktion erweitert und für den automatischen Notruf mit dem Sicherheitssystem im Auto vernetzt werden. So könnte das Fahrzeug im Falle eines schwerwiegenden Unfalls mit Airbag-Auslösung vollautomatisch einen Notruf mit der genauen Positionsangabe an die nächste entsprechend ausgerüstete Rettungsleitstelle absetzen. Kostbare Sekunden und Minuten für die Rettung der möglicherweise verletzten Passagiere werden so über den elektronischen Weg gewonnen.

Entsprechende Systeme können ab Werk in das Auto integriert werden. So ist sichergestellt, dass das System auch bei einem schwerwiegenden Unfall seine Notruffunktionalität noch erfüllen kann. Die Continental-Division Interior hat entsprechende Systeme bereits zur Serienreife entwickelt und kann diese kurzfristig an die Bedürfnisse der unterschiedlichen Fahrzeughersteller anpassen. Ein Serienstart bis 2015 ist damit aus Sicht von Continental möglich. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.