Michelin bietet vielseitiges Nfz-Reifenprogramm für die kalte Jahreszeit

Michelin hat in enger Zusammenarbeit mit Fahrzeugherstellern und Kunden maßgeschneiderte Lkw- und Busreifen entwickelt, die im Winter Sicherheitsreserven und Effizienz bieten. Denn die Bereifung von Nutzfahrzeugen muss besonders im Winter nicht nur den gesetzlichen Vorgaben genügen, sondern auch auf die technischen Gegebenheiten der Fahrzeuge, die Witterungsverhältnisse und erschwerte Einsatzbedingungen abgestimmt sein. Für die Mobilität und Sicherheit von Nutzfahrzeugen ist vor allem die Antriebsachse ausschlaggebend. Sämtliche Reifen von Michelin, die für die Antriebsachse vorgesehen sind, besitzen Eigenschaften, die denen von M+S-markierten Reifen und der Gesetzgebung in Deutschland entsprechen. Sie sind damit grundsätzlich für den Winter geeignet.

Für die Haftungsstärke von Nutzfahrzeugreifen ist das Profil entscheidend. Michelin empfiehlt, im Herbst Reifen mit gutem Profil zu montieren und alle Fahrzeuge regelmäßigen Reifenchecks zu unterziehen. Nimmt die Profiltiefe ab, lässt auch die Haftung nach. Bei normalen winterlichen Witterungsbedingungen reiche es – so das Credo des Marktführers –, die Antriebsachse mit Reifen auszustatten, die M+S-markiert sind oder entsprechende Eigenschaften bieten. Diese Reifen auf der Lenkachse zu montieren sei nur unter extrem winterlichen Bedingungen erforderlich und sinnvoll.

Bei Reifenempfehlungen für den Wintereinsatz unterscheidet Michelin zwischen „Winter normal“ – das heißt durchschnittlichen, mitteleuropäischen Verhältnissen mit relativ milden Wintern – und „Winter extrem“, also alpinen und skandinavischen, stark winterlichen Bedingungen.

X Energy Savergreen: Hilft, Kraftstoff zu sparen

Michelin Durable Technologies machen es möglich: Der für Lkw im Fernverkehr entwickelte rollwiderstandsarme X Energy Savergreen trägt dazu bei, über die gesamte Lebensdauer hinweg Kraftstoff zu sparen. Dafür sorgt seine sogenannte „Energy Flex“-Karkasse, die den Verbrauch über sämtliche vier Leben des Reifens niedrig hält. Der Reifen biete, heißt es in einer Pressemitteilung, gute Sicherheit bei normalem Winter mit typisch mitteleuropäischen Witterungsverhältnissen. Der Antriebsachsreifen X Energy Savergreen XD hat doppelt gewellte Lamellen für Haftung über die gesamte Lebensdauer. Der Lenkachsreifen X Energy Savergreen XF ist mit der Infinicoil-Technik ausgestattet und bietet hohe Tragfähigkeit und Haltbarkeit.

X Multiway: Flexibilität für gemischte Einsätze

Als echte Alleskönner sind die Antriebsachsreifen X Multiway 3D XDE und X MultiWay XD für jede Jahreszeit geeignet. Ihr ausgewogenes Leistungsspektrum bietet Flexibilität für Einsätze in Nah- und Fernverkehr. Eine kerbzähe Gummimischung und laufrichtungsgebundene Profile verleihen Widerstandsfähigkeit. Die doppelt gewellten Lamellen, Wassertropfenlamellen und die für den Multiway 3D typischen Stablamellen sorgen auch auf nassen und glatten Straßen bis zur Verschleißgrenze für Grip. Mit Deltalamellen und M+S-Markierung biete der Lenkachsreifen X Multiway 3D XZE Sicherheit und Grip unter winterlichen Bedingungen, so der Anbieter. In der 70er-Serie hat er acht Tonnen Tragfähigkeit.

XDW Ice Grip: Haftung auf Eis und Schnee

Der Antriebsachsreifen XDW Ice Grip eignet sich für extrem winterliche Verhältnisse und bietet ausgezeichnete Haftung auf Eis und festgefahrenem Schnee, schreibt Michelin. Er zeichnet sich durch ein traktionsstarkes tiefes Profil und eine hohe Zahl von Lamellen aus.

Sicherheit im tiefsten Winter: XFN 2+ und XFN 2 Antisplash für die Vorderachse

Die XFN-Lenkachsreifen sind M+S-markiert und Spezialisten für sehr winterliche Witterungsverhältnisse. Die Anordnung ihrer quer und doppelt gewellten Lamellen sorgt auch in Kurven für Haftung und kurze Bremswege. Der XFN 2+ hat zusätzlich längs verlaufende Lamellen, die zur Seitenstabilität beitragen. Die Reifen der XFN-Familie sind vielseitig und zeichnen sich durch hohe Laufleistung aus, heißt es.

XJW 4+: Grip bei Schnee und Eis

Der Lenkachsreifen Michelin XJW 4+ ist für den Nahverkehr bei extrem winterlichen Verhältnissen bestimmt. Seine Wintereigenschaften entsprechen denen eines M+S-gekennzeichneten Reifens. Fünf Längsrillen verleihen ihm Haftung. Breite Querrillen verbessern die Kraftübertragung. Die maximierte Kantenlänge sorgt für optimalen Kontakt mit der Straße. Der XJW 4+ ist als Rundumbereifung auch im Kommunalverkehr geeignet.

Bei allen Witterungsverhältnissen: X Coach XD

Wer Personen transportiert, übernimmt große Verantwortung. Der X Coach XD wurde für die Hinterachse von Reisebussen im Langstrecken- und Regionalverkehr entwickelt und eignet sich für alle Witterungsverhältnisse. Sein Profil verdränge wirksam Wasser und Schneematsch und sorge für beruhigende Sicherheitsreserven, so in einer Michelin-Presseinformation. Er biete guten Grip, hohe Kilometerleistung und ausgezeichnete Haftung über das gesamte Reifenleben.

Robust und belastbar: Der neue X InCity XZU

Als treibstoffsparende Rundumbereifung für den Kommunalverkehr muss der neue X InCity XZU den Belastungen durch hohe Drehmomente und Bremskräfte gewachsen sein. Die bis zum Profilgrund reichenden doppelt gewellten Lamellen stabilisieren die Lauffläche. Die flexiblen Profilblöcke sorgen für Haftung über die gesamte Lebensdauer und tragen so zur Sicherheit bei. Der X InCity XZU besitzt eine M+S-Kennzeichnung. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.