SUV-Fahrer bei Würzburg sind völlig ‚radlos’

Während SUV-Fahrer im Reifenhandel gern gesehene Kunden sind, kann man ihnen doch in der Regel besonders hochwertige Reifen und Räder verkaufen, so sind die ‚Walzen’ auch bei Reifendieben durchaus beliebt. In der Nähe von Würzburg wurden nun über’s Wochenende gleich zwei SUVs aufgebockt und von ihren Rädern befreit. Im ersten Fall verschwanden die 20 Zoll großen Niederquerschnittsreifen eines BMW X5 im Werk von insgesamt 4.000, im zweiten Fall hatte der Satz sogar einen Wert von 6.500 Euro; diesmal traf es einen Audi Q7. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang noch einmal vor dem Ankauf von Kompletträdern, die vermeintlich aus zweiter Hand stammen, aber in Wahrheit gestohlen sind. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.