Reifen + Räder feiert 25-jähriges Jubiläum

15.000 m² umfasst das Grundstück der Reifen + Räder GmbH in Karlsbad südlich von Karlsruhe mittlerweile. Dabei hatte die Erfolgsgeschichte von Reifen + Räder in Karlsbad vor 25 Jahren im Wohnzimmer von Joachim Misiewicz begonnen. Die Garage diente als Lager. Mit einem „handgemachten“ Katalog warb Joachim Misiewicz 1986 bei Werkstätten und Reifenhändlern für seine Produkte. Bereits zwei Jahre später mussten die Lagerkapazitäten erweitert werden. Ein stillgelegter Bahnhof wurde als Lagerstätte angemietet. Als Büro diente weiterhin das Wohnzimmer. Heute – ein Vierteljahrhundert nach der Gründung – stellt sich das Großhandelsunternehmen dem europäischen Wettbewerb und sieht als Unternehmen der Reiff-Gruppe positiv in die Zukunft.


Reifen + Räder hat ist zu einer stattlichen Größe herangewachsen in den vergangenen 25 Jahren, fing doch alles im Wohnzimmer des Firmengründers Joachim Misiewicz an

Das Unternehmen entwickelte sich rasant zu einem namhaften Distributeur der Branche. Bereits 1989 konnten Räume in Karlsbad-Ittersbach bezogen werden. Mit der Integration in die Reiff-Unternehmensgruppe ab 1992 sei ein weiterer Meilenstein gesetzt worden, heißt es dazu in einer Mitteilung. 1996 konnte das neu errichtete Betriebsgebäude in Karlsbad bezogen werden. 7.500 m² Lagerfläche auf einem Grundstück, das 15.000 m² umfasst und folglich einer weiteren Expansion vorerst keine Grenzen setzt. Das Lager bietet Platz für 220.000 Einheiten.

„Die Stärken von Reifen + Räder liegen in der hohen Fachkompetenz im Aluradsegment, ebenso im umfangreichen Komplettradangebot und der Markenvielfalt. 28 Radmarken mit über 400 Designs lassen kaum Wünsche offen. Der Service für den Kunden ist oberstes Gebot“, heißt es dazu weiter. Online können über den Räderkonfigurator verschiedene Designs am Kundenfahrzeug virtuell montiert werden. Zulassungsbeschränkungen werden direkt angezeigt. Bedienerfreundlichkeit habe dabei höchste Priorität. Mit wenigen Klicks zum Ziel zu kommen, sei die Grundanforderung für die Entwicklung des neuen Räderkonfigurators gewesen, der im September ans Netz gehen soll. Aktualität, schnelle Auskunft über Preis und Verfügbarkeit sollen das Onlineangebot abrunden.

Damit Bestellungen zeitnah bearbeitet werden können, sei die Technologie bei Reifen + Räder auf dem neuesten Stand. Ziel sei es, die Bestellabwicklung zu optimieren, bspw. durch Verkürzung der Kommissionierzeiten.

Reifen + Räder arbeitet mit einem computergesteuerten Lagerplatzverwaltungssystem. Die Ware wird „chaotisch“ – also nicht nach Artikel sortiert – gelagert. Sie wird über eine interne Artikelnummer elektronisch erfasst und bekommt einen Lagerplatz zugewiesen. Mit der Festlegung des Lagerplatzes wird die Ware dem Warenwirtschaftssystem zugebucht und die Mitarbeiter im Vertrieb sehen, was auf Lager ist. Gleichzeitig werden die aktuellen Lagerbestände aufbereitet, sodass allen Kunden, die online bestellen, eine Lagerverfügbarkeit angezeigt werden kann. „Dieses System ermöglicht auch ein Multiorderpacking, d.h. die Wege zur Erfassung der Ware für den Warenausgang werden optimiert“, heißt es weiter. Auch der Warenausgang läuft DV-gestützt: Im Warenausgang stehen moderne Förderbänder bereit, mit denen die Reifen und Räder ohne großen Kraftaufwand zu den Verpackungsmaschinen transportiert werden.

Bei der Komplettradmontage werden die Reifen und Felgen direkt an die Montageplätze geliefert. Geschulte Mitarbeiter montieren mit Spezialmaschinen die Kompletträder. Alle Kompletträder werden gewuchtet und nach der Freigabe per Förderband an die Verpackungsplätze geschickt. Auf der Montagestraße werden Kompletträder für Pkw, Offroad, Leicht-Lkw auch mit der Spezifikation „Runflat“ gefertigt. Die Nachfrage nach Kompletträdern steige seit Jahren. „Reifen + Räder ist nicht nur unser Name, sondern Programm“, so Daniel Fischer, Prokurist und Verkaufsleiter. Darüber hinaus seien Reifen und Räder die Basis einer Erfolgsgeschichte, die in Europa weitergeschrieben werde. Erste Schritte seien mit der intensiven Bedienung des französischen Marktes bereits getan.

Die Reifen + Räder GmbH gehört 1992 zur Reiff-Gruppe und wird seit 2003 von Hans-Joachim Spengler geführt. Heute beschäftigt die Gesellschaft rund 50 Mitarbeiter und konnte im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von mehr als 30 Millionen Euro erzielen.

Ende Juli nun wurde das Jubiläum bei Reifen + Räder gefeiert. Nach dem Sektempfang war ein abwechslungsreiches Festprogramm geboten. 27 Stände aller namhaften Lieferanten der Branche mit Rennsimulator, Tischfußball und Autorennbahn, Bull-Riding bis hin zum Speed-Goal waren Attraktionen beim Fest. „Gäste aus Politik und Wirtschaft, Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter haben sich rundum wohlgefühlt“, so das Fazit der Jubilare. Mehr als 500 Besucher waren dem Ruf des Karlsbader Spezialisten gefolgt. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.