US-Reifenmarkt nähert sich dem Vorkrisenniveau

Die Rubber Manufacturers Association (RMA) geht davon aus, dass der US-Reifenmarkt im laufenden Jahr um insgesamt vier Prozent wachsen wird. Wie es dazu heißt, sollen in 2011 296 Millionen Reifen in den USA verkauft werden, elf Millionen mehr als im Vorjahr. Bereits in 2010 war der Reifenmarkt um 25 Millionen Einheiten bzw. 9,7 Prozent auf 285 Millionen Reifen gestiegen. Der US-Reifenmarkt nähert sich damit wieder dem Vorkrisenniveau von über 300 Millionen Reifen an. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.