Autohersteller Ford kümmert sich intensiver um Reifenentwicklung

Im Allgemeinen üben Automobilhersteller eher wenig Einfluss auf die Entwicklungen ihrer Reifenzulieferer aus und begnügen sich mit dem angebotenen Produkt, wenn es dem Lastenheft entspricht. Das reicht dem US-Konzern Ford Motor Company offensichtlich nicht mehr, hat er doch ein Team ins Leben gerufen mit der Aufgabe, innovative neuartige Reifen zu entwickeln, wobei die Ingenieure des Autoherstellers durchaus mit führenden Reifenherstellern zusammenarbeiten. Das Team soll das “magische Dreieck” (dass bei Grip, Abrieb und Rollwiderstand Leistungsverbesserungen bei zwei Kriterien zumeist zu Lasten des dritten gehen) auf eine neue Ebene führen, also bei allen drei Anforderungen gleichzeitig Optimierungen erreichen helfen. Die Entwicklung einer hauseigenen Expertise von Reifenmaterialien und Gummimischungen soll Ford ein tieferes Verständnis für neue Reifentechnologien verleihen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.