Gleich und doch wieder nicht – auch PS testet Tourensportreifen

Wie vor Kurzem bereits die Zeitschrift Motorrad veröffentlich nun auch deren Schwesterblatt PS einen Vergleichstest von Tourensportreifen. Dabei hat man die beiden neueren Modelle Metzeler „Roadtec Z8 Interact“ und Michelin „Pilot Road 3“ gegen Contis „Road Attack 2“ sowie Dunlops „Roadsmart“ antreten lassen, so wie schon die Kollegen von „Europas größter Motorradzeitschrift“ vorgegangen waren.

Da beide Magazine im Stuttgarter Motorpresse-Verlag erscheinen, verwundert nicht es nicht weiter, dass bei dem Vergleich dieselben Reifengrößen (120/70 ZR17 vorn, 180/55 ZR17) und dieselbe Testmaschine (Honda CBR 600 RR) zum Einsatz kamen sowie die Tests außerdem auf demselben Prüfgelände (dem von Goodyear Dunlop in Mireval/Südfrankreich) gefahren wurden. Selbst wenn die Redaktionen wie etwa auch schon beim Test von „Discountreifen“ ihre Mess- bzw. Testfahrten also recyceln bzw. einer Zweitverwertung zuführen, so ist der Ausgang aber dennoch ein leicht anderer. Zumal ein „Sportmotorradmagazin“ wie PS nun einmal andere Anforderungen an einen Reifen stellt als Motorrad: Im Trockenen und Nassen fühlt der eine wie der andere den Reifen auf den Zahn, allerdings gewichtet PS beispielsweise solche Dinge wie Schräglagengrip auf nasser Fahrbahn höher als Motorrad. Insofern ergibt sich trotz sonst offenbar gleicher Randbedingungen ein leicht anderes Endergebnis.

Denn bei PS kann der „Pilot Road 3“ den Testsieg für sich verbuchen, weil er – so ist zu lesen – „im Nassen unglaublich überlegen ist“. Immerhin kann er in dieser Disziplin 92 von maximal 100 Punkten auf seinem Konto ansammeln und bei Trockenheit 124 der höchstmöglichen 150 Punkte. Mit in Summe 216 Gesamtpunkten ist er damit dem Dunlop „Roadsmart“ (214 Punkte) allerdings nur eine Nasenlänge voraus, wobei die Tester vor allem die Ausgewogenheit im Trockenen und Nassen von Letzterem besonders hervorheben. „Grip, Lenkverhalten, Stabilität und Neutralität vereint er auf höchstem Niveau – allerdings benötigt er etwas Temperatur“, ist in PS über den Dunlop-Reifen zu lesen. Im Vergleich zum Test der Motorrad-Redaktion die beiden Produkte ihre Platzierungen also getauscht, was so mehr oder weniger auch für ihre Punktezahlen gilt.

Als Dritter kommt – wie beim Motorrad-Test – Continentals „Road Attack“ mit 211 Gesamtpunkten ins Ziel und kann damit – anders als beim Motorrad-Test – Metzelers „Roadtec Z8 Interact“ einen Punkt hinter sich lassen. „Der Trockensieger von 2010 ist auch 2011 eine Macht. Egal, ob Tourenbrummer oder Sportler, der Conti passt zu jedem Motorrad. Bei Nässe ist er allerdings im Rückstand – ein Update, das die ‚Schwimmschwäche’ abbaut, täte ihm gut“, urteilt PS über den „Road Attack 2“. Der Metzeler-Reifen wird beschrieben als „grundsolider Tourensportler mit guten Trockenqualitäten, der stabil und präzise fährt“. Der hohe Trockengrip fehle ihm jedoch bei Nässe etwas, weshalb er hier nur den Conti-Reifen hinter sich lassen könne. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.