EU-Kommission genehmigt Übernahme von Columbian Chemicals durch Birla Group

Die Europäische Kommission hat nach der EU‑Fusionskontrollverordnung die geplante Übernahme von Columbian Chemicals (USA) durch Indigold Carbon, das von der indischen Aditya Birla Group kontrolliert wird, in dieser Woche genehmigt. Beide Unternehmen sind weltweite Hersteller von Industrieruß, das vor allem für die Produktion von Reifen, aber auch von Druckerschwärze und Kunststoffen eingesetzt wird. Die Kommission kam zu dem Schluss, dass die europäischen Verbraucher weiterhin von einem gesunden Wettbewerb profitieren werden, obwohl durch das Vorhaben eines der drei größten Unternehmen in diesem Bereich geschaffen wird.

Die Übernahme, in deren Rahmen zwei der vier weltweit größten Rußhersteller zusammengeschlossen werden, wurde am 5. Mai dieses Jahres zur Genehmigung bei der Europäischen Kommission angemeldet, da die Unternehmen in beträchtlichem Umfang in Europa tätig sind. Die Kommission prüfte die Auswirkungen auf den europäischen Wirtschaftsraum und kam zu dem Schluss, dass die europäischen Verbraucher weiterhin die Möglichkeit haben werden, Ruß von anderen Anbietern im EWR und darüber hinaus zu beziehen. Insbesondere werde es weiterhin Wettbewerb durch verschiedene Hersteller mit Sitz innerhalb des EWR sowie durch Direktimporte von russischen und ukrainischen Produzenten geben.

Das derzeit eingeschränkte Angebot an Ruß in Europa ist auf die Wirtschaftskrise und den damit verbundenen Rückgang der Produktionskapazitäten zurückzuführen. Die Kommission kam zu dem Ergebnis, dass die geplante Übernahme keine wesentlichen Auswirkungen auf das Produktionsniveau hat, das eher zyklisch ist, und dass die Produktionskapazitäten wahrscheinlich auf die Erholung der Nachfrage reagieren werden. Nach Auffassung der Kommission wird daher der wirksame Wettbewerb im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) oder in einem wesentlichen Teil desselben durch das Vorhaben nicht erheblich beeinträchtigt.

Die Unternehmen

Birla ist ein diversifizierter Industriekonzern, der auch in der Aluminium- und Kupferherstellung tätig ist. Sein Geschäftsbereich Birla Carbon produziert Ruß. Da Birla Carbon keine Produktionsstätten im EWR hat, versorgt es Kunden über seine Tochtergesellschaft in Alexandria (Ägypten) mit Ruß. Columbian Chemicals hat seinen Sitz in den USA und produziert Ruß für Reifen, Kunststoff, Schläuche, Kabel, Dichtungen, Beschichtungen, Farben, Druckerschwärze usw. Die Gruppe ist in verschiedenen Teilen der Welt vertreten, einschließlich im EWR mit Produktionsstätten in Ungarn, Italien, Spanien und Deutschland. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.