Härteste Laufflächenmischung des Latitude Cross zur Rallye Griechenland

Die Rallye Griechenland (16. bis 19. Juni) zählt für die Fahrer, Fiesta RS World Rally Cars und die Reifen von Michelin zu den härtesten Herausforderungen des gesamten WM-Kalenders – wegen des materialmordenden Charakters dieses unter Fans nur als “Akropolis” bekannten Klassikers. Ford-Pilot Jari-Matti Latvala weist unter anderem darauf hin, dass es Abschnitte gibt, “wo es vor allem darauf ankommt, das Auto und die Reifen nicht zu überfordern. Hier gewinnt zumeist nicht der schnellste Fahrer mit dem schnellsten Auto, sondern der, der sich das Potenzial seines Materials am cleversten einteilt”. Michelin stellt seinen Partnerteams in Griechenland die härteste Laufflächenmischung des Schotterspezialisten Latitude Cross zur Verfügung. Hier wie auch bei allen anderen WM-Läufen gilt: Das manuelle Nachschneiden des Profils ist per Reglement verboten. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.