Austretendes Benzin verursacht Blimp-Tragödie

Mittwoch, 15. Juni 2011 | 0 Kommentare
 

Nachdem am Pfingstsonntag der Pilot eines Goodyear-Blimps bei einem Feuer an Bord ums Leben kam, sind die Ermittlungen zur Brandursache nun offenbar einen Schritt vorangekommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass austretendes Benzin das Feuer in der Gondel des Luftschiffes verursacht hat. Warum der Kraftstoff für den Antrieb des Werbe-Luftschiffes “Spirit of Safety” indes austrat, muss noch ermittelt werden.

“Es gab einen Aufprall, dann ist Benzin ausgetreten, und das hat sich entzündet”, sagte ein Sprecher der Polizei über die vorläufigen Untersuchungsergebnisse zum Absturz. Es könne noch Wochen dauern, bis es ein abschließendes Ergebnis der Untersuchungen gebe. Bis zur Klärung des Sachverhalts bleibe ein zweites Luftschiff in Spanien am Boden, teilte Goodyear mit.

Mit dem Luftschiff in Spanien habe es bislang überhaupt keine Probleme gegeben, versicherte eine Firmensprecherin. Die Staatsanwaltschaft wolle es dennoch untersuchen. Eine noch für Monate geplante, große Werbetour mit Luftschiffen in 20 Ländern werde unterbrochen.

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *