Goodyear verkauft auch Stahlcordgeschäft an Hyosung Corp.

Freitag, 10. Juni 2011 | 0 Kommentare
 

Nachdem Goodyear bereits 2006 seine weltweiten Aktivitäten zur Herstellung von Reifengarn an die Hyosung Corporation verkauft hat, folgt nun auch das Stahlkordgeschäft. Wie der US-Reifenhersteller dazu meldet, sollen die Fabriken in Colmar-Berg (Luxemburg) und in Asheboro (North Carolina/USA) für rund 50 Millionen Dollar an den koreanischen Reifenkordspezialisten gehen. Es wird mit einem Abschluss der Übernahme für das dritte Quartal dieses Jahres gerechnet; wettbewerbsbehördliche Zustimmungen stehen noch aus.

In den beiden Fabriken sind insgesamt 600 Menschen beschäftigt. Die Goodyear Tire & Rubber Company hat gleichzeitig eine “mehrjährige Liefervereinbarung” mit Hyosung abgeschlossen, die nach erfolgter Übernahme in Kraft treten soll. Es werde nicht erwartet, dass durch den Verkauf nennenswerte Kosten entstehen, heißt es dazu weiter in einer Mitteilung.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *