BRV gratuliert 15 frisch-diplomierten Juniormanagern

Kürzlich konnte Peter Hülzer, geschäftsführender Vorsitzender des Bundesverbands Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) sowie Vorsitzender von dessen Prüfungsausschuss, 15 neuen „Juniormanagern“ zum Bestehen ihrer Prüfung gratulieren. Dies sind: Maik Böttger, Emigholz GmbH, Bremen; Carina-Diana Höh, Tyre24 GmbH, Kaiserslautern; Mathias Huchel, Bau- und Fahrzeugtechnik Erxleben GmbH, Erxleben; Manuel Ising, Premio Reifen-Service – W. Johann GmbH, Langenfeld; Marco Janowski, CBW-Reifengroßhandel GmbH, Nonnweiler-Otzenhausen; Stephan Jentzsch, Pneuhage Reifendienste Ost GmbH, Karlsruhe; Florian Osmani, Emigholz GmbH, Zeven; Sven Parwolowski, Reifen Stiebling GmbH, Herne; Julian Perk, point S Paul Kuzka GmbH & Co. KG, Meppen; Kolja Prohl, Reifen Gundlach GmbH, Raubach; Wolfgang Schehl, Johann Leo Kreisel GmbH, Weiz (Österreich); Patrick Schröder, Vergölst GmbH – Trainingscenter, Bad Nauheim; Sebastian Schürgers, Aluklinik GmbH, Mönchengladbach; Don A. Stanley, Heinrich Nabholz Autoreifen GmbH, Gräfelfing; und Oliver von Wiegen, Emigholz GmbH, Posthausen.


Der Reifenfachhandel in Deutschland und Österreich hat 15 neue und vom BRV mit einem Diplom ausgezeichnete „Juniormanager“; den aktuellen Lehrgang bestand als Bester Kolja Prohl (4. von rechts) von Reifen Gundlach, und zwar mit der Note 1,1

Der diesjährige, erneut von Vredestein gesponserte BRV-Juniormanager-Lehrgang, fand vom 9. bis zum 28. Mai in Rösrath statt. Der Lehrgang wendet sich an die Nachwuchsführungskräfte im Reifenhandel. Themeninhalte sind etwa „Markt und Wettbewerb im Handel mit Reifen“, „Handelsmarketing“, „Recht“, „Betriebswirtschaftslehre“ oder „Personalführung, Mitarbeitermotivation, Führungsverhalten“. „Die Kunden, die heutzutage zum Reifenfachhändler kommen, sind durch das Internet immer besser informiert“, sagte Peter Hülzer anlässlich der Zeugnisverleihung. Parallel dazu sei aber auch das Produkt Reifen immer komplexer geworden. Der Reifenfachhandel könne sich jedoch durch gut geschultes Personal und kompetentes Auftreten von der Konkurrenz abheben und hierdurch Wettbewerbsvorteile erzielen. „Ich bin überzeugt, dass nicht die Größe, sondern vor allem die Kompetenz über die Zukunft eines Unternehmens entscheidet“, so Peter Hülzer. Der BRV versuche mit seinem Schulungsangebot, zu dem auch der Juniormanager-Lehrgang gehöre, einen Beitrag zur Wissens- und Kompetenzvermittlung im Reifenfachhandel zu leisten. Es sei nun an den Unternehmen, dieses Angebot wahrzunehmen, um davon zu profitieren, so der Verband weitet.

Dass die Investition in das Know-how der Mitarbeiter nicht vergeblich seien, ließen bereits die Prüfungsergebnisse der frisch diplomierten Teilnehmer am BRV-Juniormanager-Lehrgang erahnen. Der Notenspiegel der Teilnehmer lag bei 2,1; Lehrgangsbester wurde Kolja Prohl von Reifen Gundlach mit der Note 1,1.

Auch im kommenden Jahr wird der BRV wieder drei Reifenfachverkäufer- sowie einen Juniormanager-Lehrgang organisieren. Die ausführlichen Ausschreibungsunterlagen mit den neuen Terminen zu den Lehrgängen in 2012 können sich Interessierte ab Ende November auf der BRV-Homepage herunterladen. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.