Pirellis Asien-Pazifik CEO: Reifen aus Yanzhou für US-Markt

Wenn Pirelli Mitte 2012 seine neue Pkw-Reifenfabrik im chinesischen Yanzhou (Shandong-Provinz) einweiht, gehört der Standort zu den größten Produktionseinheiten des italienischen Herstellers. Wie Pirellis Asien-Pazifik-CEO Giuseppe Cattaneo gegenüber regionalen Medien betont, wolle man aus Yanzhou neben China und den asiatisch-pazifischen Raum vorwiegend die USA mit Reifen beliefern. Rund 40 Prozent der dann zehn Millionen Pkw-Reifen (fünf Millionen durch die neue Fabrik) seien für den US-Markt bestimmt. Darüber hinaus fertigt Pirelli am Standort bereits 1,2 Millionen Lkw-Reifen; am Standort kommen noch einmal eine Million Motorradreifen hinzu. Aktuell habe Pirelli damit begonnen, die Anlagen für die zweite Yanzhou-Reifenfabrik zu installieren. Dort wird auch Stahlcord für die Reifenfertigung produziert. Pirelli betreibt am Standort eine Pkw-Reifenfabrik seit 2007 sowie eine Lkw-Reifenfabrik seit 2005. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.