Falken zeigte Heck-Tricks am Bodensee

Mittwoch, 25. Mai 2011 | 0 Kommentare
 
Donuts kann man nicht nur essen, wie Falken während der Tuning World Bodensee Anfang des Monats zeigte
Donuts kann man nicht nur essen, wie Falken während der Tuning World Bodensee Anfang des Monats zeigte

26 Grad, strahlender Sonnenschein, volle Tribünen und super Stimmung. Die Tuning World Bodensee in Friedrichshafen war auch 2011 wieder ein voller Erfolg. Über vier Tage zeigte das “Falken Drift Team”, wie man die Reifen zum Qualmen bringt.

In drei Shows pro Tag demonstrierten vier Drifter, dass man Donuts nicht nur essen kann. Neben der holländischen Stammbesetzung Lars Verbraeken im BMW E30 und Publikumsliebling Lennard Wander im Nissan Silvia S14 war auch Michel D. dieses Mal mit von der Partie, der den verletzten mehrfachen Driftchampion Remmo Niezen ersetzte und keineswegs nur Lückenbüßer war.

Für zusätzliche Unterstützung sorgte Matt Carter vom Falken UK Drift Team, der dem Publikum ordentlich einheizte und mit seinen als “Verdauungsstörungen” bezeichneten beabsichtigten Fehlzündungen viel Lärm machte. Zeitweise war auf Grund des ganzen Rauchs und Nebels nichts mehr von den Fahrzeugen zu sehen. Daher verwundert es auch nicht, dass die (Hinter-)Reifen der Drifter bereits nach einer 15-minütigen Demo komplett heruntergefahren waren.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *