Challenge-Bibendum-Abschluss: Umweltschonende Mobilität

Dienstag, 24. Mai 2011 | 0 Kommentare
 
Dieter Freitag, Direktor Michelin Deutschland, Österreich und Schweiz, gratulierte den Siegern der “Eco Driving Challenge 2011” Mario und Maria Wiegandt gemeinsam mit dem Michelin-Maskottchen Bibendum (von rechts)
Dieter Freitag, Direktor Michelin Deutschland, Österreich und Schweiz, gratulierte den Siegern der “Eco Driving Challenge 2011” Mario und Maria Wiegandt gemeinsam mit dem Michelin-Maskottchen Bibendum (von rechts)

Dass umweltschonende Mobilität nicht im Widerspruch zu kultiviertem Fahrspaß stehen muss, habe die “Michelin Eco Driving Challenge 2011” eindrücklich belegt: Bei der 300 Kilometer langen Ökorallye rund um Berlin zeigten am Sonntag 20 Teams, dass sich besonnene Fahrweise auszahlt und mit niedrigem Kraftstoffverbrauch belohnt wird. Am Steuer von zehn Audi A8 3.0 TDI und zehn Citroën DS3 HDi stellten Fahrer ihr Talent beim vorausschauenden Umgang mit dem Gaspedal unter Beweis.

Die Kandidaten hatten sich bei der bundesweiten Ausschreibung des ADAC im April unter 1.200 Bewerbern für die Teilnahme an der Rallye qualifiziert. Als Gäste von Michelin hatten sie am Wochenende auf dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof auch die globale Plattform für nachhaltige Mobilität im Straßenverkehr besucht, die Michelin Challenge Bibendum.

Die Spritsparrallye bildete am Sonntag den Abschluss des Events, zu dem insgesamt rund 21.000 Besucher kamen, heißt es dazu in einer Mitteilung. .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *