90 Jahre Reifen-Wagner I.S.

Im  Jahre 1921 als kleiner Vulkanisationsbetrieb in Landshut gegründet, hat sich Reifen-Wagner I.S. zu einem der größten Reifenhändler in Bayern entwickelt. Rund 200 Mitarbeiter bieten heute in 16 Filialen Produkte und Dienstleistungen rund um Reifen und Auto. Kennzeichnend für das bayrische Familienunternehmen sind die konsequente Qualitätsorientierung bei Produkt und Service. Die Geschäftsführung legt außerdem seit jeher besonderen Wert auf langjährige und gute Beziehungen zu Mitarbeitern, Partnern und Kunden. Das 90-jährige Jubiläum wird auch im Rahmen einer großen Jubiläumsaktion gefeiert – mit Jubiläumsangeboten, einem großen Gewinnspiel, einem Mitarbeiterfest und einer Spendenaktion.

„Bei allen Feierlichkeiten rund um das große Jubiläum behalten wir auch die im Blick, die nur wenig Grund zum Feiern haben“, stellt Michael Schnickmann, Geschäftsführer bei Reifen-Wagner I.S., heraus. Konkret heißt das: Pro gekauftem Pkw-Reifen und Pkw-Komplettrad werden 90 Cent für einen guten Zweck gespendet. Ob Kinderdorf, Frauenhaus oder Krankenstation – jede Niederlassung hat ein soziales Projekt im Umkreis ausgewählt, dem die Spenden zugutekommen.

Pünktlich zum 90-jährigen Jubiläum freut sich das Team über einen ganz besonderen Neuzugang: Ein Löwe begleitet ab sofort alle Kommunikationsmaßnahmen des Unternehmens. Das ist auch ein Grund, weshalb der Reifenhändler eine Tierpatenschaft für einen Löwen im Tiergarten Nürnberg übernommen hat. Was noch fehlt, ist ein Name für die Großkatze. Dieser wird über ein Gewinnspiel in der Zeitungsbeilage und auf der neuen Website reifen-wagner.de gesucht. Unter allen Teilnehmern werden insgesamt 90 Familienjahreskarten für den Tierpark Nürnberg verlost.

Familienunternehmen ohne Wenn und Aber

Franz Xaver Wagner erkannte sehr früh das Potenzial der Automobilisierung, gründete am 5. September 1921 einen Vulkanisationsbetrieb und gehörte damit in der Region Landshut zu den Pionieren. Zu Beginn zählten hauptsächlich Fahrradfahrer zu seinen Kunden, denn noch war das Auto ein Luxusgut. Bereits nach fünf Jahren eröffnete er die erste Filiale in Straubing. Die Geschäfte liefen gut – immer mehr Autos brauchten immer mehr Reifen – 1961 traten Ingeborg und Rolf Wagner in das väterliche Unternehmen ein. 1976 übernahm das Geschwisterpaar die Geschäftsführung, 1997 wird Reifen-Wagner in zwei unabhängige Unternehmen geteilt – Reifen-Wagner R.W. für Südbayern und Reifen-Wagner I.S. für Nordbayern. Seit 2000 ist Michael Schnickmann (Enkel des Gründers) Geschäftsführer von Reifen-Wagner I.S.

Mitarbeiterentwicklung wird im Unternehmen von Anfang an großgeschrieben. Rund 400 Auszubildende haben von Beginn an bei Reifen-Wagner ihre ersten Schritte ins Berufsleben gemacht. Heute bildet das Unternehmen in sechs Berufen aus. „Was uns als Familienunternehmen auszeichnet, ist der enge Draht zu unseren Mitarbeitern. Wir investieren jedes Jahr viel Geld in die Entwicklung unserer Mitarbeiter, da diese an der Basis sehr viel Verantwortung übertragen bekommen. So entsteht letztlich auch eine persönliche Beziehung zum Kunden und damit eine hohe Treue zum Unternehmen“, so Michael Schnickmann. In Zukunft will Reifen-Wagner die Einzelhandelsstrategie konsequent umsetzen und sich als Leistungsführer mit Fokus auf das regionale Umfeld positionieren. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.