Vielzahl neuer Produkte auf der „Autopromotec“ bei Haweka

Die im niedersächsischen Großburgwedel beheimatete Haweka AG präsentiert im Rahmen der diesjährigen Messe „Autopromotec“ (Halle 19, Stand C 64), die vom 25. bis 29.5.11 in Bologna stattfindet, eine Vielzahl von Produktneuheiten. Ein Highlight des Messeauftritts ist die neue mobile Rahmenvermessung CMC4000, die als Erweiterungstool für das Nfz-Lasermesssystem AXIS4000 entwickelt wurde.

Mit Hilfe dieses Programms lassen sich der seitliche Verzug, der Höhenunterschied sowie die Verdrehung des Fahrzeugrahmens ermitteln. Der Benutzer wird dank moderner Software schnell und sicher durch die einzelnen Arbeitsschritte navigiert und bekommt die ermittelten Messwerte quasi zeitgleich auf dem Monitor angezeigt.

Zudem ist ab sofort eine umfangreiche Solldatenbank für AXIS4000 verfügbar. Diese wird in das AXIS4000-Programm eingespielt, ist dort dann direkt integriert und wird zukünftig zeitlich gestartet. Mittels eines Suchbaums erfolgt die Fahrzeug- und Solldatenauswahl. Ein Soll-/Istwert-Vergleich ist so nach jeder Messung realisierbar.

Ergänzt wird das Thema „Achsvermessung“ durch die mobilen Pkw- und Nfz-Lasersysteme AXIS10, AXIS200 und AXIS500. Bei allen Anlagen kann, wie auch bei AXIS4000, die Vermessung im Fahrzustand erfolgen, was ein zeitaufwendiges Anheben des Fahrzeugs erspart. Zudem würden – so der Anbieter – alle Geräte der AXIS-Serie durch eine einfache Montage mittels Magneten an den Felgen überzeugen. Präzise und schnell kann so die Messung von Gesamt- und Einzelspur, Sturz, Spur-Differenzwinkel, Nachlauf, Schrägstellung der Achsen, Achsversatz und Mittelstellung des Lenkgetriebes vorgenommen werden.

Als einen weiteren „Hingucker“ wird der neue Reifenprofil- und Verschleißscanner ProScan dem Publikum präsentiert. Mit diesem Laser-Mess-System lassen sich Reifen mit einer Breite von bis zu 385 mm in fünf Sekunden scannen, wobei 600 Daten ermittelt werden. Mit wenigen Handgriffen kann der Anwender scannen, die Daten speichern oder auf einen USB-Stick übertragen. Der Reifenprofil- und Verschleißscanner wiegt sechs Kilogramm, ist akkubetrieben und somit mobil einsetzbar. Mit einer Akkuladung lassen sich zirka 500 Reifen scannen.

Vorgestellt werden schließlich auch Weiterentwicklungen der Haweka-Topseller „DuoExpert“, „QuickPlate“ und „ProClamp“ sowie die neuen Haweka-“CarDealerKits“, die es markengebundenen Autohäusern ermöglichen, alle Fahrzeuge des jeweiligen Herstellers auszuwuchten. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.