Harvey Brodsky verteilt wieder Lob an Double Coin und Sailun

Donnerstag, 12. Mai 2011 | 0 Kommentare
 

Der neugegründete US-amerikanische Runderneuerungsverband “Retread Tire Association” unterstreicht in einem aktuellen Newsletter die Qualität chinesischer Lkw-Reifen, die “gut und runderneuerungsfähig” seien. Wie Harvey Brodsky, Geschäftsführer des Verbands schreibt, treffe dies indes nicht auf alle chinesischen Lkw-Reifenmarken zu. Zwei Unternehmen, die mit ihren Produkten mittlerweile große Qualitätssteigerungen erzielt hätten und laut Brodsky “qualitativ hochwertige chinesische Lkw-Reifen” fertigten, seien Double Coin und Sailun.

Beide Hersteller seien in der Vergangenheit bereits einen weiten Weg gegangen, um mit ihren Lkw-Reifen auch im internationalen Wettbewerb außerhalb Chinas standzuhalten. Man dürfe chinesische Hersteller nicht unterschätzen, so Brodsky und erinnert an eine Zeit, als “Made in Japan” noch als Hinweis auf eine unterdurchschnittliche Qualität verstanden worden sei – dies habe sich auch geändert. Der RTA-Geschäftsführer hatte bereits vor zwei Jahren in seiner Funktion als Geschäftsführer des TRIB (Tire Retread & Repair Information Bureau) beide chinesischen Hersteller besonders hervorgehoben.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *