Cabot investiert in Rußkapazitäten, kümmert sich um Japan

Der Marktführer bei Rußen Cabot Corp. (Boston/USA) hat ein 180-Millionen-Dollar-Investitionsprogramm angekündigt, um die weltweiten Kapazitäten an Rußen – vor allem für die Belieferung der Reifenindustrie – signifikant zu steigern. Für die nächsten zwei Jahre sind Kapazitätssteigerungen in der Größenordnung 15 Prozent in den Wachstumsmärkten avisiert und werden als Reaktion auf die anhaltende Stärke der Reifen- und Automotive-Sektoren bezeichnet. Unterdessen hat der US-Konzern insgesamt über die “Cabot Corporation Foundation” 500.000 US-Dollar für die Folgen der Katastrophe in Japan zur Verfügung gestellt. In Chiba und Shimoneseki betreibt Cabot Rußwerke. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.