Sieger des „Eco Car Cup 2011“ fährt Yokohamas BluEarth-1

Der unlängst auf dem Fuji International Speedway in Japan ausgetragene „Eco Car Cup“ ist ein Rennen für Hybridfahrzeuge, bei dem es nicht nur auf die Geschwindigkeit, sondern auch auf die Treibstoffeffizienz ankommt. Der diesjährige Sieger ist der „Aeroprius Yurastyle neo“, der von Takuya Yura entworfen wurde und auf den neuen Energiesparreifen BluEarth-1 von Yokohama setzt. Durch seinen geringen Rollwiderstand und sein sicheres Handling hat der in der Dimension 195/65 R15 91H montierte Pneu zum Sieg beigetragen.

Beim „Eco Car Cup“ treten die Teilnehmer in insgesamt sechs Disziplinen an. Doch egal ob Zeitfahrprüfung, Sprint- oder Langstreckenrennen: Stets sind nicht nur Akkuratesse und Geschwindigkeit gefragt, sondern auch ein angemessener Spritverbrauch. Mit dem besonders effizienten „Aeroprius Yurastyle neo“, der bei einer Rekordfahrt im Jahre 2010 mit Yokohama-Reifen über 1.600 Kilometer ohne Nachzutanken zurückgelegt hatte, sammelte sein Fahrer 155 von möglichen 194 Punkten und damit mehr als jedes andere der 19 angetretenen Teams. Das Fahrzeug startete in der „Prius EXP“-Klasse, in der frei verkäufliches Aerodynamikzubehör erlaubt ist.

Der BluEarth-1 ist das Aushängeschild der BluEarth-Reihe von Yokohama. Er wurde mit dem Ziel entwickelt, nicht nur die Umwelt, sondern auch den Fahrer und die Bevölkerung zu entlasten. Gemäß dieses Anspruchs weist er nicht nur einen niedrigen Rollwiderstand auf und guten Komfort, sondern erfreut auch die Umwelt durch ein extrem niedriges Geräuschniveau. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.