Nachwuchsrennfahrer zeigen bei Dunlop reife Leistung

Mittwoch, 20. April 2011 | 0 Kommentare
 
Carsten Müller und Ralf Flachbarth von Dunlop (Mitte) gaben einen Einblick in das Thema Reifenkunde und fanden in Nachwuchsrennfahrern Christopher Mies, Maximilian Sandritter, Pascal Wehrlein und Heiko Hammel (von links) aufmerksame Zuhörer
Carsten Müller und Ralf Flachbarth von Dunlop (Mitte) gaben einen Einblick in das Thema Reifenkunde und fanden in Nachwuchsrennfahrern Christopher Mies, Maximilian Sandritter, Pascal Wehrlein und Heiko Hammel (von links) aufmerksame Zuhörer

Wie ist ein Reifen aufgebaut? Wie funktioniert ein Rennreifen? Was kann man beim Betrachten eines Reifenbildes über die Performance seines Fahrzeugs erfahren? Antworten auf diese Fragen gab es für die Kandidaten der “Deutsche Post Speed Academy 2011” in Theorie und Praxis aus professioneller Hand, denn die Dunlop-Experten teilten jetzt ihr Motorsport-Know-how mit den Speed-Academy-Kandidaten in einem zweitägigen Reifenworkshop. Am ersten Tag der Veranstaltung für die Förderkandidaten erläuterte Dunlop-Reifenexperte Ralf Flachbarth in rund zwei Stunden alles Wissenswerte zum Thema des Tages, sodass die Speed-Academy-Kandidaten jetzt eine solide Grundausbildung im Fach Reifenkunde vorweisen können. Ein wichtiger Schwerpunkt dabei: das Lesen von Reifenbildern.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *