Leichtmetallradklassiker von Mercedes-Benz

Donnerstag, 14. April 2011 | 0 Kommentare
 
Das “Barock-Rad” war Anfang der 1970er-Jahre das erste Mercedes-Benz-Leichtmetallrad im Serieneinsatz
Das “Barock-Rad” war Anfang der 1970er-Jahre das erste Mercedes-Benz-Leichtmetallrad im Serieneinsatz

Leichtmetallräder wie die glanzgedrehten Varianten im trendigen Bicolor-Design oder die gewichts- und strömungstechnisch optimierten Serienräder der BlueEFFICIENCY-Modelle sind der vorläufige Höhepunkt einer Entwicklung, die bei den Mercedes-Benz Serienfahrzeugen bereits 1970 beginnt. Bis dato ist Stahl der Stoff, aus dem die Räder sind. Alternative Werkstoffe wie z.

B. Aluminium kommen – wenn überhaupt – nur im Rennsport und bei einzelnen Prototypen wie dem C111 zum Einsatz. Der Durchbruch in der Großserie gelingt Ende der 1960er-Jahre, neue Metalllegierungen und Fertigungsmethoden halten Einzug in die Großserienproduktion.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *