Beitrag Fullsize Banner NRZ

Wieder Dunlop-Designwettbewerb für Le-Mans-Rennwagen gestartet

Wie schon in den zurückliegenden Jahren und zuletzt 2010 startet Dunlop in diesem Jahr wieder seinen „Art-Car“-Wettbewerb: Auch 2011 soll es bei den 24 Stunden von Le Mans ein Fahrzeug geben, dessen Design aus der Feder eines Fans stammt, weshalb der Reifenhersteller nun schon zum bereits dritten Mal motorsportbegeisterte Hobbydesigner dazu aufruft, das Rennoutfit eines GT-Bolidens für das Langstreckenrennen an der Sarthe zu gestalten. Bis zum 4. Mai können sich Interessenten über die Internetadresse www.design-competition.dunlop.de für Dunlops „Art-Car“-Wettbewerb registrieren, mit dem der Ferrari 458 Italia GT des JMW-Teams sein Aussehen erhalten soll. Mit einem gelungenen Entwurf und etwas Glück kann man bei der Enthüllung des Siegerdesigns in Le Mans dann live dabei sein. Denn die Urheber der drei Siegerdesigns werden zu dem 24-Stunden-Rennen eingeladen und sind dort Gast von Dunlop und JMW. Doch auch wer sich nicht mit Grafikprogramm oder Zeichenstift am Wettbewerb beteiligt, kann mitfiebern: In der Designgalerie können Besucher die Designvorschläge betrachten und ihren Favoriten auswählen. Wer sich für dieses Voting registriert, hat zudem die Chance, eine von vier Taxifahrten im VLN-Rennwagen auf der Nürburgring-Nordschleife zu gewinnen. Wer selbst ein Design vorschlagen will, muss sich auf der Wettbewerbshomepage registrieren und kann dann Designschablonen und Richtlinien herunterladen.

Konzipiert ist der Wettbewerb dabei ausdrücklich für Hobbydesigner: Entwürfe von Profis und Unternehmen werden nicht berücksichtigt. Die bis zum 4. Mai eingegangenen Beiträge werden von einer Jury begutachtet, und die drei besten Designs sowie ein per Internet-Voting von den Besuchern der Seite bestimmter Entwurf nehmen am paneuropäischen Halbfinale (12. bis 23. Mai) teil. In diesem treffen die Vorschläge aus Deutschland auf Designs aus ganz Europa und müssen sich auch in dieser zweiten Runde dem Urteil einer Fachjury und den Internet-Usern aus ganz Europa stellen: Hier bestimmt die Jury die drei Besten und die Besucher der europäischen „Art-Car“-Webseite einen Publikumsliebling. Die vier so nominierten Halbfinalteilnehmer werden als VIP-Gast zum 24-Stunden-Rennen in Le Mans eingeladen. Dort erleben sie nicht nur das Qualifying, sondern auch die Bekanntgabe des Gewinnerdesigns, das bis zum letzten Moment geheim gehalten werden soll: Erst kurz vor dem Rennen wird enthüllt, in welchem Outfit der JMW-Ferrari auf die Strecke gehen wird. Der Sieger des Wettbewerbs darf sich danach aber nicht nur über die Ehre freuen, „sein“ Design live auf der Rennstrecke zu sehen, sondern auch über Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.