Michelin hat große Ziele in Indonesien

Jean-Pierre Kopp, in den 90er Jahren auch einmal Produktleiter Nutzfahrzeugreifen im deutschen Ersatzgeschäft, führt heute Michelin Indonesien und hat dieser Tage Besuch vom Managing Partner des Konzerns Dominique Senard bekommen. Der definierte ambitionierte Ziele: Im Jahre 2016 will Michelin in dem Land jährlich 700.000 Reifen absetzen, wovon eine halbe Million auf Pkw-/LLkw- und 200.000 auf Lkw- und Busreifen radialer Bauart entfallen sollen; aktuell sind 95 Prozent der großen Lkw-Reifen im Lande diagonaler Bauart. Um in Indonesien eine Michelin-Reifenfabrik bauen zu wollen, müsse man erst die Bedürfnisse des indonesischen Marktes verstehen. Aktuell werden Michelin-Reifen in Indonesien überwiegend aus Thailand importiert. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.