Dunlop-MultiTread-Programm wird beträchtlich ausgebaut

,

MultiTread, die Werksrunderneuerung für Dunlop-Lkw-Reifen der neuesten, vierten Generation, wird weiter ausgebaut. Anlässlich der feierlichen Eröffnung der Runderneuerungsproduktion am Standort in Wittlich Anfang April, führt der Goodyear-Dunlop-Konzern gleich drei neue Produkte ein und will Transportunternehmen dabei helfen, die Kosten zu senken und die Wirtschaftlichkeit zu steigern. Neu im MultiTread-Programm von Dunlop sind ein Trailerreifen, ein 19.5 Zoll großer Reifen für die Antriebsachse sowie ein Antriebsachsreifen speziell für den Stadtverkehr. Damit wird das Angebot an MultiTread-Reifen für den Fern- und Regionalverkehr sowie für den Einsatz auf allen Achspositionen im Stadtverkehr deutlich erweitert. Zum MultiTread-Programm zählte bislang der „MT SP 444“-Antriebsachsreifen – wobei „MT“ natürlich für MultiTread steht – in den drei populärsten 22.5-Zoll-Dimensionen (295/80, 315/80 und 315/70).

Nun ist der MT SP 444 zusätzlich in 295/60 R22.5 und in 315/60 R22.5 sowie in drei 19.5-Zoll-Größen erhältlich (245/70, 265/70 und 285/70). Ebenfalls neu im MultiTread-Sortiment sind der Trailerreifen „MT SP 244“ in 385/65 R22.5 sowie der Antriebsachsreifen „MT SP 472“ in 275/70 R22.5 für Stadtbusse und Kommunalfahrzeuge. Bereits im Sortment enthalten ist der „MT SP 372 Cit“y für alle Radpositionen in 275/70 R22.5. „MultiTread steht für hochmoderne werkserneuerte Lkw-Reifen der Marke Dunlop. Ihre Vorzüge sind hohe Lebensdauer und niedrigere Betriebskosten. Die von Dunlop angewandte Heißrunderneuerung ist ein ‚Wulst-zu-Wulst’-Prozess, bei dem Lauffläche und Seitenwände mit den gleichen Materialien wie beim entsprechenden Neureifen in der Form geheizt werden“, heißt es dazu in einer Mitteilung. Hergestellt werden die MultiTread Reifen in den Goodyear Dunlop Produktionsstätten in Riom, (Frankreich) und Wolverhampton (England) und nun auch Wittlich (Deutschland). ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.