Lieferung von Altreifenaufbereitungslinie „Stahlputzer“ nach Südkorea

,

Die MeWa Recycling Maschinen und Anlagenbau GmbH aus Gechingen hat eine neue Zerkleinerungslinie für Altreifen an die südkoreanische Firma Anothen WTE (waste to energy) geliefert. Das in Geumsan beheimatete Unternehmen soll von der Herstellung neuer Reifen bis hin zum Recycling der Altreifen am gesamten Rohstoffkreislauf von Gummi beteiligt sein. Mithilfe des sogenannten “Uni-Cut SP Stahlputzer” will man dabei nun auch den Stahldraht nahezu vollständig und in hoher Reinheit aus dem Reifenwulst zu entsorgender Reifen zurückgewinnen. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist die Anlage bereits im Januar in Geumsan installiert worden. Damit sei – sagt MeWa – erstmals in Asien ein Prozess integriert worden, mit dem auch die Stahldrähte aus dem Reifenwulst vollständig aufbereitet werden können. “Der Stahlputzer vereint dabei die Vorteile einer verschleißarmen Mühle mit den dynamischen Eigenschaften eines Granulators. Ohne empfindliche Messer ausgestattet, reiben die Werkzeuge das Gummi am Stator von den Stahldrähten ab und legen so die einzelnen Fraktionen frei”, heißt es vonseiten des deutschen Unternehmens. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.