Stahl aus Weißrussland für Michelin

Seit bereits neun Jahren beliefert die weißrussische Byelorussian Steel Works (BMZ) Michelin mit Stahlprodukten: im letzten Jahr mit 17.000 Tonnen, die 17 Prozent des Bedarfs des französischen Reifenherstellers repräsentieren, und 6.000 Tonnen Drähte für Wulstkerne, ein Fünftel des globalen Michelin-Bedarfs. Anlässlich eines jüngst erfolgten Besuches von Michelin-Einkäufern wurden weiterreichende Pläne für ein langfristiges und tiefergehendes Lieferabkommen initiiert. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.