25 Millionen mehr Reifen in den USA in 2010, drei Prozent Stückzahlwachstum 2011 erwartet

Der amerikanische Reifenherstellerverband Rubber Manufacturers Association (RMA) hat die Marktzahlen des Jahres 2010 und die Erwartungen für dieses Jahr präsentiert. Demnach wurden im vergangenen Jahr 9,7 Prozent Reifen mehr als 2009 und damit 285 Millionen Stück ausgeliefert. Für 2011 wird ein moderateres Wachstum um drei Prozent auf 293 Millionen Einheiten prognostiziert. Die allgemein positive wirtschaftliche Entwicklung dürfte dem Markt zugute kommen, das Ansteigen von Treibstoffpreisen allerdings hemmend wirken.

In der Erstausrüstung mit Pkw-Reifen wird ein Anstieg des Bedarfs von 33,1 Millionen Einheiten in 2010 (bereits +35% gegenüber 2009) auf 36,9 Millionen Stück erwartet. Bei den Light Trucks (nach hiesiger Definition ab großer Vans) dürfte nach der letztjährigen Erholung um 29,6 Prozent auf 3,6 Millionen Reifen der OE-Bedarf stabil bleiben. Bei den großen Lkw-Reifen herrscht nach dem letztjährigen Anstieg um 31,8 Prozent auf 3,2 Millionen Erstausrüstungsreifen genug Verbandsoptimismus, um von einer weiteren Million Reifen in 2011 auszugehen.

Im Ersatzgeschäft mit Pkw-Reifen konnten sich die Händler über ein Plus von 5,8 Prozent oder 11,1 Millionen Reifen auf 200,6 Millionen Stück freuen, für 2011 ist die RMA-Einschätzung mit einem Plus von kaum zwei Prozent oder drei Millionen Einheiten moderater; nach RMA-Zahlen haben Importeure bzw. Nichtverbandsmitglieder in 2010 um neun Prozent zugelegt und können in diesem Jahr mit einem weiteren Plus von vier Prozent rechnen. Im Nachrüstmarkt für Light Trucks (auch Pick-ups bzw. in geringerem Umfang Nutzfahrzeuge) betrug die Markterholung 4,4 Prozent oder 1,2 Millionen auf 28,7 Millionen Einheiten in 2010, für dieses Jahr wird Stagnation vorhergesagt. Der Aftermarkt der großen Lkw-Reifen (in den USA Medium/Wide-Base/Heavy On-Highway) hat in 2010 um 2,9 Millionen auf 15,8 Millionen Einheiten zugelegt, für dieses Jahr wird ein Wachstum um weitere 800.000 Stück vorhergesagt. detlef.vogt@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.