Pirelli: Endlich beginnt die neue Formel-1-Saison – Firmenphilosophie

Mittwoch, 23. März 2011 | 0 Kommentare
 
Pirelli-Motorsportdirektor Paul Hembery freut sich auf die nun beginnende Formel-1-Saison; vor dem Hintergrund der fortwährenden Kritik an der Haltbarkeit der Pirelli-Formel-1-Reifen sagte er: “Um es klar zu sagen: Das entspricht nicht unserer Firmenphilosophie. Denn unsere Pkw-Reifen zeichnen sich nicht zuletzt durch ihre hohe Laufleistung aus”
Pirelli-Motorsportdirektor Paul Hembery freut sich auf die nun beginnende Formel-1-Saison; vor dem Hintergrund der fortwährenden Kritik an der Haltbarkeit der Pirelli-Formel-1-Reifen sagte er: “Um es klar zu sagen: Das entspricht nicht unserer Firmenphilosophie. Denn unsere Pkw-Reifen zeichnen sich nicht zuletzt durch ihre hohe Laufleistung aus”

Nach 33 Testtagen (15 bei offiziellen und 18 bei internen Tests) beginnt am kommenden Wochenende das Formel-1-Abenteuer von Pirelli. Und das genau in dem Land, in dem sich der italienische Konzern vor 19 Jahren, vier Monaten und 24 Tagen aus der Königsklasse des Motorsports verabschiedet hatte: in Australien. Die älteren Fans werden sich erinnern: 1991 wurde in Adelaide der Große Preis von Australien nach nur 14 Runden aufgrund sturzflutartiger Regengüsse abgebrochen.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *