Beitrag Fullsize Banner NRZ

Nach dem Beben: Bridgestone nimmt alle Fabriken wieder in Betrieb

Nachdem Bridgestone die Produktion in fünf seiner japanischen Werke nach dem Erdbeben vom vergangenen Freitag unterbrechen mussten, sind die Anlagen nun wieder angelaufen. Im Rahmen von Untersuchungen an den betroffenen Fabriken in Tochigi, Nasu, Kurioso, Tokio und Yokohama seien keine größeren Schäden festgestellt worden, so dass Bridgestone gestern die letzten drei der vorrübergehend stillgelegten fünf Fabriken wieder in Betrieb nehmen konnte. Ware soll spätestens wieder am morgigen Freitag aus allen betroffenen Anlagen ausgeliefert werden. Wie der größte Reifenhersteller der Welt dazu mitteilt, wolle man einen besonderen Fokus auf die Herstellung von Nutzfahrzeugreifen legen, die bei den Aufräumarbeiten und dem Wiederaufbau im vom Erdbeben und dem nachfolgenden Tsunami schwer getroffenen Norden Japans dienlich sein können. Zum Teil seien die Fabriken immer noch von Stomausfällen bzw. Stromabschaltungen betroffen. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.