Beitrag Fullsize Banner NRZ

Mit neuer Markenkommunikation will Conti international durchstarten

,

Die Continental AG hat nach eigenen Aussagen ihre Markenkommunikation in Sachen Pkw-Reifen vollständig überarbeitet und will mit einer neuen Kampagne jetzt international durchstarten. Der neue Auftritt ist demnach bereits in einigen Ländern online und soll sukzessive in fast allen Ländern ausgerollt werden, in denen das Unternehmen im Pkw-Reifenersatzgeschäft tätig ist. Dabei setzt man bei dem – wie Conti sagt – „integrierten, sehr zielgruppenspezifischen Kommunikationsauftritt“ auf eine mediale Präsenz sowohl im Fernsehen als in Print- und Onlinemedien. Über die konkrete Medienbelegung entscheidet dabei die jeweilige Marktorganisation des hannoverschen Reifenherstellers. „Mit unserer neuen Kommunikationsstrategie wollen wir ab sofort einen noch stärker an den verschiedenen Zielgruppen ausgerichteten integrierten Auftritt sicherstellen. Mit unserem Kernmarkenstatement nehmen wir dabei auch weiterhin die beste Brems- und Sicherheitsleistung für unsere Produkte der Premiummarke Continental in Anspruch“, erklärt Kommunikationsmanagerin Silke Gliemann. Zu den wichtigsten Zielgruppen für die nächsten Jahre zählen ihren Worten zufolge neben den immer noch mehrheitlich männlichen Reifenkäufern zunehmend auch Frauen und Familien. Der inhaltliche Fokus der neuen Kampagne auf weibliche und männliche Autofahrer mit und ohne Kinder in verschiedenen Fahrsituationen trage dieser Ausrichtung Rechnung.

„Natürlich adaptieren wir unsere Kampagne im Herbst auch für das Winterreifensegment, wo die Autofahrer traditionell besonders großen Wert auf sehr gute Sicherheitseigenschaften legen“, gibt Gliemann bereits einen Ausblick auf die nächste Wintersaison. „Für eine hohe Glaubwürdigkeit helfen uns an dieser Stelle besonders die mit mehr als 30 Prozent Marktanteil etablierte Position als Marktführer im europäischen Erstausrüstungsgeschäft sowie die seit Jahren sehr guten Reifen-Testergebnisse unabhängiger Fachmagazine“, ergänzt sie. „Wir haben mit unserer Markenkommunikation der vergangenen Jahre in Sachen Bekanntheitsgrad in sehr vielen Ländern gute Fortschritte gemacht“, so Gliemann im Rückblick. Dabei habe der Fokus vor allem auf der Einbindung des internationalen Fußballengagements gelegen, und auch diese – wie es heißt – „bewährte inhaltliche Integration“ wolle man konsequent weiter fortsetzen. Schrittweise vorbereitet wurde Contis Neuausrichtung der Markenkommunikation in Bezug auf Pkw-Reifen demnach bereits seit 2010 mithilfe der für das Unternehmen tätigen Kommunikationsagentur Serviceplan (Hamburg). Wie außerdem zu hören ist, unterstützt die ebenfalls in Hamburg ansässige Mediaagentur Initiative Media den Reifenhersteller seit 2003 bei der internationalen Mediaplanung und -buchung. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.