Mit 384 Spikes in jedem X-Ice North von Michelin zum Sieg

Das neue Fiesta RS World Rally Car von Ford hat seine WM-Karriere mit einem Dreifacherfolg und damit einem Traumergebnis gestartet: Den Sieg bei der Rallye Schweden sicherte sich die Werksbesatzung Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen. Die Ränge 4 bis 6 gingen jeweils an Piloten des Citroën DS3 WRC. Auf den verschneiten Pisten wurde das ganze Leistungsspektrum der 15 Zoll hohen Michelin-Spikereifen X-Ice North gefordert, auf die die Piloten vertrauten.

1.400 Wettbewerbsreifen hatte der französische Spezialist für seine Partner in Karlstad bereitgestellt. Reglementbedingt dürfen Werksteams in der Rallye-Weltmeisterschaft für die Rallye Schweden nur ein Laufflächendesign einsetzen. Das Profil des richtungsgebundenen X-Ice North wurde auf der Außenseite im Hinblick auf möglichst hohe Kurvengeschwindigkeiten abgestimmt, während die Innenseite jeweils für optimale Traktion sorgt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.