PC-Spieler laut Conti-Studie die schlechteren Autofahrer

Freitag, 4. Februar 2011 | 0 Kommentare
 
PC-Spieler laut Conti-Studie die schlechteren Autofahrer
PC-Spieler laut Conti-Studie die schlechteren Autofahrer

Laut einer Studie von Continental in Großbritannien sind Menschen, die regelmäßig Fahrspiele an Computer, Konsole oder Ähnlichem spielen, die schlechteren Fahrer. Bei der Studie wurden je 1.000 Spieler und Nichtspieler im Alter zwischen 17 und 39 Jahren über ihre Fahrgewohnheiten und ihr Fahrverhalten befragt.

Es stellte sich heraus, dass die Spieler zwar glauben, die besseren Fahrer zu sein, es aber in der Realität ganz und gar nicht sind. Sie bewerteten ihre Fahrfähigkeiten auf einer Skala von eins bis zehn mit sechs, die der Nichtspieler mit fünf. Darüber hinaus gaben sie an, die besseren Reaktionszeiten zu haben, unerwartete Verkehrssituationen besser meistern zu können und beispielsweise die Fahrzeugdynamik beim Schalten oder Kurven fahren besser zu verstehen.

Bei weiterem Nachfragen stellte sich jedoch heraus, dass sie häufiger zu schnell fahren, öfter ihre Versicherung in Anspruch nehmen und unterschwellig glauben, dass sich jedes Problem mit einem Neustart des Computers lösen lässt. Zudem haben die Forscher herausgefunden, dass Autofahrer, die Fahrspiele wie “Need for Speed” oder “Formula 1” spielen, häufiger Unfälle haben, häufiger eine rote Ampel überfahren und bei den alltäglichen Fahrmanövern öfter patzen. Dabei versuchen sie eher riskante Fahrmanöver, drängeln mehr und werden auch häufiger von der Polizei angehalten.

“Nichtspieler” empfinden die Spieler außerdem als übermäßig selbstsicher und sehen in ihnen ein potenzielles Risiko, weil sie ihr Fahrverhalten aus den virtuellen Fahrsituationen auf die reale Welt übertragen könnten. Aber auch die Nichtspieler fielen bei der Studie nicht nur positiv auf. So zeigte sich, dass diejenigen, die überhaupt nicht spielen, mindestens einen Anlauf mehr bei der Führerscheinprüfung brauchen und dass sie im vergangenen Jahr zweimal so viel Blechschäden an ihrem Auto verursacht haben wie die anderen.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *