VDA: Deutsche Pkw-Hersteller sehr dynamisch ins Jahr gestartet

Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), hat die aktuellen Marktzahlen vorgestellt: „Die deutschen Pkw-Hersteller sind sehr dynamisch in das Jahr 2011 gestartet. Die Inlandsnachfrage zieht an. Im Januar stiegen die Pkw-Neuzulassungen deutscher Konzernmarken um gut ein Fünftel (21 Prozent) auf mehr als 146.300 Einheiten, während der Gesamtmarkt um knapp 17 Prozent auf 211.100 Neuwagen zulegte.“ Der Inlandsabsatz von Diesel-Pkw deutscher Marken stieg um sogar 40 Prozent. Der Diesel-Anteil an den Neuzulassungen deutscher Marken liegt bei über 53 Prozent.

Der inländische Auftragseingang der deutschen Pkw-Hersteller erhöhte sich um 29 Prozent. „Der inländische Auftragsbestand unserer Hersteller ist um mehr als 27 Prozent auf gut 435.300 Fahrzeuge gestiegen. Er liegt damit um rund 95.000 Einheiten höher als im Vorjahresmonat. Dies ist der höchste Auftragsbestand eines Januars seit 2001. Auf die Neuzulassungen wird sich dieses dicke Auftragspolster in den kommenden Monaten positiv auswirken“, betont Wissmann.

Der Pkw-Export deutscher Marken erhöhte sich im Januar um zehn Prozent auf 312.800 Einheiten gegenüber dem Vorjahresmonat, der ausländische Auftragseingang stieg um 18 Prozent. Die Pkw-Inlandsproduktion wurde um zehn Prozent auf 416.100 Einheiten gesteigert. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.