Wilde Entsorgung von 40 bis 50 Reifen in Huder Waldgebiet

,

Am Wochenende vom 15. bis 16. Januar haben Umweltfrevler im Waldgebiet “Reiherholz” der Gemeinde Hude (Landkreis Oldenburg/Niedersachsen) zwischen 40 und 50 Reifen wild in der Landschaft entsorgt. Die Polizei vermutet, dass die Täter im Schutz der Dunkelheit ihr Werk verrichtet haben. Bei den Reifen soll es sich überwiegend um solche für Pkw handeln, allerdings seien auch fünf größere darunter, die möglicherweise von einem Ladewagen oder Trecker stammen könnten. “Der Zustand der Reifen lässt darauf schließen, dass diese vermutlich zuvor zur Befestigung eines Silos von einem landwirtschaftlichen Betrieb genutzt wurden”, so die ermittelnden Beamten, die davon ausgehen, dass der oder die Täter die Altreifen auf einem mitgeführten Anhänger oder in einem geschlossenen Klein-Lkw zum Ablageort transportiert haben. Eventuelle Zeugen werden gebeten sich mit der Huder Polizei unter der Telefonnummer 04408/8066980 in Verbindung zu setzen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.