Schmierstoffhersteller Motul sieht Potenzial im Autohausgeschäft

Donnerstag, 13. Januar 2011 | 0 Kommentare
 
Seit Anfang des Jahres leitet Thomas Morschheuser das Autohausgeschäft bei der Motul Deutschland GmbH
Seit Anfang des Jahres leitet Thomas Morschheuser das Autohausgeschäft bei der Motul Deutschland GmbH

Der Schmierstoffmarke Motul wähnt sich im Motorradhandel, bei freien Werkstattsystemen sowie im Bereich Autoteilehandel in Deutschland bereits stark vertreten, im Autohausgeschäft sieht man allerdings noch Potenzial. Um dies zu heben, hat sich die in Köln beheimatete Motul Deutschland GmbH personell verstärkt und Thomas Morschheuser (48) zum 1. Januar dieses Jahres die Leitung des bundesweiten Autohausgeschäfts innerhalb des Unternehmens übertragen.

Seine Aufgabe ist es nun, diesen Bereich mittelfristig deutlich auszubauen. Morschheuser ist seit 20 Jahren im Schmierstoffgeschäft tätig und leitete zuletzt das Autohaus- und Werkstattgeschäft der Aral Aktiengesellschaft. “Motul ist mit einer mehr als 150-jährigen Firmengeschichte einer der ältesten Schmierstoffhersteller der Welt und vertreibt seine Produkte ausschließlich über den Fachhandel”, so Morschheuser mit Blick auf die neue Herausforderung.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *