Double Coin sucht Michelin als „strategischen Partner“ für neue Fabrik

Für die neue Reifenfabrik, die die chinesische Double Coin Holdings Ltd. – bis 2007 bekannt unter dem Namen Shanghai Tyre & Rubber Co. Ltd. – ab Anfang dieses Jahres in Hefei (Anhui-Provinz) bauen wird, ist der Hersteller offenbar auf der Suche nach einem „strategischen Partner“. Wie es dazu in chinesischen Medien heißt, spiele man bei Double Coin sogar mit dem Gedanken, Michelin ins Boot zu holen, und das nur ein Jahr, nachdem sich beide Unternehmen über die verlustbringende Joint-Venture-Fabrik Shanghai Michelin Warrior Tire Co. Ltd. getrennt hatten. Bei Michelin habe man indes von solchen Plänen des ehemaligen Partners nichts gehört, so eine Sprecherin laut Trading Markets.

Bei Double Coin hingegen heißt es bereits, man sei „in einer neuen Gesprächsrunde“ mit Michelin. Der französische Hersteller könnte rund 30 Prozent der geplanten Pkw-Reifenfabrik in Hefei übernehmen, so „eine Quelle“. Nachdem Scheitern des 2001 eingegangenen ursprünglichen Joint Ventures Shanghai Michelin Warrior Tire hatte der französische Reifenhersteller das komplette Unternehmen übernommen, wobei die „Warrior“-Markenrechte lediglich für zwei Jahre an Michelin übertragen wurden. Mit dem neuen Investment will sich der Nutzfahrzeugreifenspezialist Double Coin nun wieder in das stark wachsende Pkw-Reifengeschäft einbringen und die in China populäre Marke Warrior forcieren. Die neue Fabrik mit einer Kapazität von 15 Millionen Pkw-Reifen soll Mitte 2012 die Produktion aufnehmen und rund 3,18 Milliarden Yuan (360 Millionen Euro) kosten. ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.