Neuer Michelin-Motorradreifen Maß aller Dinge bei der Dakar

Vor allem Partner KTM, aber auch die Motorradmarken BMW, Aprilia und Yamaha eilen auf der “Dakar” mit ihren 450-Kubikzentimeter-Maschinen von Erfolg zu Erfolg. Fast alle Podiumsplätze gingen bislang (die ersten sieben Etappen) an die Piloten ihrer mit dem neuen Michelin-Reifentyp “Desert Race” bestückten Maschinen, zumeist wurden auch die nächsten Platzierungen von Michelin dominiert. Lediglich Yamaha-Biker Helder Rodrigues gelingt es gelegentlich, in die Michelin-Phalanx einzubrechen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.