Cheng Shin/Maxxis setzt in 2010 rund 2,5 Milliarden Euro um

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, schon kommt Bewegung in die Liste der größten Unternehmen der Reifenbranche. Einem Bericht des taiwanesischen Mediums Cens.com zufolge konnte der führende Reifenhersteller des Landes und der gesamten Region im vergangenen Jahr seinen Umsatz noch einmal deutlich steigern. Wie es dort ohne Nennung einer Quelle heißt, erwartet die Cheng Shin Rubber Industry Co. für das nun abgelaufene Jahr einen Umsatz in Höhe von rund 100 Milliarden Taiwanesische Dollar, dies entspricht nach aktuellem Wechselkurs 2.484,6 Millionen Euro. Dem Bericht zufolge konnte das Unternehmen seinen Umsatz also um rund 20 Prozent steigern. Nach den Zahlen des Geschäftsjahres 2009 hätte Cheng Shin (Hauptmarke Maxxis) damit die Cooper Tire & Rubber Co. in 2010 vom neunten Rang in dem durch die NEUE REIFENZEITUNG seit Jahren aufgestellten Ranking der größten Reifenhersteller der Welt abgelöst und selber einen Platz in der Liste gutgemacht – in 2009 stand Cheng Chin/Maxxis noch auf Rang zehn der Liste. Sollte der zweitgrößte US-Hersteller Cooper allerdings auch im vierten Quartal 2010 ähnlich stark gewachsen sein wie bereits in den Vorquartalen des jetzt abgelaufenen Geschäftsjahres, dann dürfte es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Rang neun in der Liste der NEUE REIFENZEITUNG geben, schließlich konnte Cooper Tire & Rubber bereits während der ersten drei Quartal einen Umsatz von über 1,83 Milliarden Euro erzielen.ab

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.